Die ultimative Teneriffa Auswandern Checkliste.

Mit unserer „Teneriffa Auswandern Checkliste“ gehen Sie auf Nummer sicher, garantiert keinen wichtigen Punkt in Ihrer Auswanderung zu versäumen. Laden Sie sich die ganze Liste als PDF oder Textdokument zum Selberpflegen hier kostenlos herunter!

Straße in Richtung Teide, vergleichbar Ihrem

Teneriffa Auswandern Checkliste

Aus- und Einwanderungs-Checkliste
(lista de control de migración y inmigración)

Teneriffa Auswandern Checkliste © 2018 by www.teneriffa-service.http://www.teneriffa-service.com/com unter Ausschluss jeglicher Haftung auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität.
(lista de verificación de emigración de Tenerife © 2018 por www.teneriffa-service.com excluyendo cualquier responsabilidad por exactitud, integridad y puntualidad.)

Priorität
(prioridad)

To-Do´s in der alten Heimat
(Tareas en la vieja patria)

jetzt

(ahora)

Planung:
– Auswanderungs-Ordner
– Teneriffa Auswandern Checkliste pflegen

(la planificación:

– Carpeta de emigración

– Mantener lista de verificación de emigración de Tenerife)

Als allerersten und wichtigsten Schritt überhaupt legen Sie sich bitte einen schmalen Hefter/Ordner (Ringbuchordner mit Klarsichthüllen) an, welcher chronologisch sinnvoll in wichtige Abteilungen gegliedert ist, angefangen von Spedition, Zubringer, Tiere, Flug, Mietwagen, neue Unterkunft usw… auf Weitere stoßen Sie von ganz alleine… und ganz hinten dann auch noch die wichtige Abteilung „Dokumente“. Diesen Ordner nehmen Sie im Handgepäck mit auf die Auswanderungsreise und nutzen ihn dann auch vor Ort bei allen Behördengängen um stets alles Wichtige beisammen zu haben, sobald Sie das schnell benötigen, sei es in der Hektik am Flughafen (aeropuerto), beim Mietwagenanbieter oder auf dem Einwohnermeldeamt. Überblick und Ordnung ist das A und O Ihrer sorgenfreien Aus- und Einwanderung!
Außerdem sollten Sie sich diese Teneriffa Auswandern Checkliste downloaden und ausdrucken oder auf dem Laptop/Tablet führen und selbsttätig pflegen, um eigene To-Do´s erweitern (Zeilen einpflegen) und bei entscheidenden Punkten auch Datumstermine einpflegen. Laden Sie diese Datei hierfür in der Version als Textdatei herunter. Daher auch die erste und leere Spalte „Termin“. Mit solch einer „Countdown-Planer-Übersicht“ sehen Sie im Voraus, was wann wichtig (importante) wird.

 

N.I.E.
(numero de identification de extranjero)

Beantragen Sie am Besten (nein, bitte unbedingt!) bereits im Herkunftsland die für Spanien (España) unabdingbar notwendige N.I.E.-Nummer (Numero de Identificacion de Extranjero), sowohl für sich, als auch weitere volljährige, einwandernde Familienmitglieder. Dies ist Ihre dortige Steueridentifikationsnummer, welche Sie ein Leben lang behalten werden und in gesamt Spanien für alle Geschäfts- und Steueraktivitäten benötigen, gleichzusetzen mit der NIF-Nummer. Ohne diese Nummer geht es nicht! Bei der Beantragung im Heimatland haben Sie keine Nachteile, dagegen den Vorteil (beneficio) geringerer Sprachproblematiken, wenn Sie noch im Herkunftsland aufs hiesige spanische Konsulat gehen. Dort erklärt man Ihnen genau, welche Unterlagen dazu benötigt werden.
Die NIE erst in Spanien zu beantragen ist keinesfalls zu empfehlen (!), da Sie dann vor Ort weder ein Bankkonto (cuenta bancaria) eröffnen, einem Einkommenserwerb nachgehen, geschweige denn eine Residencia (Daueraufenthaltsgenehmigung) beantragen können. Auch das Anmieten einer Unterkunft vorab wird dadurch quasi verunmöglicht.

 

neue Unterkunft
(alojamiento nuevo)

Bevor Sie vieles Weiteres für Ihre Auswanderung (emigración) überhaupt angehen können, muss natürlich klar sein, wo Sie (für´s Erste) wohnen (vivir) werden. Wer das nötige Geld (dinero) für den Kauf (compra) einer Unterkunft hat, ist im Vergleich zu Mietern sicherlich stressfreier aufgestellt, da es in der bisherigen Heimat und auf Teneriffa (Tenerife) beim Mieten (alquilar) unterschiedliche Fristen für Ein- und Auszug gibt. So ist es beispielsweise in Deutschland (Alemania) üblich, eine 3-monatige Kündigungsfrist einzuhalten, während es in Spanien typischerweise um den schnellstmöglichen Einzug von Mietern geht, oft bereits innerhalb weniger Wochen (semanas). Somit überschneiden sich Fristen für Aus- und Einzug oftmals in solch ungünstiger Weise, so dass sich kostspielige Schnittzeiten ergeben können, in welchen doppelte Mieten zu bezahlen wären. Das wäre zumindest der typische Fall.
Auf der Suche nach einer Mietimmobilie werden Sie dementsprechend schnell merken, dass die angesprochenen Vermieter eine schnelle Besichtigung und Zusage suchen. Da dies jedoch – wie gesagt – fast nie mit der 3-monatigen Kündigungsfrist in der alten Heimat vereinbar ist, raten wir Ihnen zum Gespräch mit Ihrem jetzigen Vermieter in der alten Heimat, ob Sie früher aus Ihrem jetzigen Mietvertrag (contrato de arrendamiento) aussteigen können, beispielsweise indem Sie geeignete Nachmieter finden. In diesem Fall können Sie möglicherweise bereits nach einem halben Monat (medio mes) raus und bei rascher Anmietung einer spanischen Mietimmobilie somit weitgehendst Schnittzeiten minimieren.
Achten Sie bei der Wahl Ihrer künftigen Unterkunft auch darauf, ob die Immobilie einen funktionstüchtigen Internetanschluss (acceso a internet) bereitstellt, falls Sie Diese benötigen.
Selbstverständlich helfen wir Ihnen mit unserem Service dabei, von der alten Heimat aus die richtige Immobilie zu finden, indem wir sie stellvertretend für Sie beschauen oder begehen und dabei wichtige Fragen (preguntas importantes) klären. Nutzen Sie die Möglichkeit unserer
„Immo-Besichtigungs-Service“ und „Immo-Verifizierungs-Service“, um Ihre Auswanderung einfacher, schneller und sicherer zu realisieren!

 

Flug / Anreise
(vuelo / llegada)

Der nächste Step auf Ihrer Teneriffa Auswandern Checkliste ist nun die Flugbuchung des ersehnten Oneway-Tickets. Sollten Sie mit Ihren Haustieren (mascotas) reisen, richtet sich die Vorauswahl der Fluggesellschaft erst einmal danach, ob Tiere (animales) dort überhaupt mitreisen dürfen. Weitere wichtige Auswahlkriterien sind dann natürlich nur noch Individualitäten wie Flugzeit, Direktflug oder Umstieg (meist günstiger), Endpreis (precio final), Gepäckkonditionen und Service.
Sollten Sie Ihre Anreise ohne Flug (dann sicherlich ohne Tiere) planen, bieten sich die Möglichkeiten von Bus, Bahn und PKW an. Dies wäre der seltene Einzelfall, den Sie dann sicherlich alleine zu planen wissen.

 

Flughafen-transfer
(traslado de aeropuerto)

Wenn ein Flugdatum (fecha del vuelo) steht, müssen Sie vermutlich einen Flughafenzubringer-Service buchen. Hier sollte man flott (rapido) sein, da diese Dienstleister schon früh ausgebucht sein können. Teilen Sie dem baldmöglichst Zubringer mit, wieviele Personen (personas) reisen und wieviel Gepäck (equipaje) und evtl. Tiere Sie dabei haben werden. Lassen Sie sich den Termin (cita) am Besten schriftlich bestätigen und notieren sich zur Sicherheit auch noch einige Taxinummern für den Versagensfall, man weis ja nie! Stark annzunehmen ist jedenfalls, dass Sie bei Flug einen Zubringerservice benötigen werden, da Sie Ihr eigenes Fahrzeug vorher entweder verkaufen oder der Spedition mitgeben.

Als B-Lösung gäbe es ja vielleicht auch noch die liebe Verwandtschaft oder gute Bekannte. Auch hier zählt natürlich bedingungslose Zuverlässigkeit!
Als C-Lösung (bei Reise ohne Tiere) können Sie sich natürlich auch mit Bus (autobús) und Bahn (tren) zum Flughafen bringen lassen.

 

Haustiere
(mascotas)

Wenn Sie Tiere (animales) mitnehmen, dann gilt es, rechtzeitig (3 Monate vor Reiseantritt) mit den Tieren zum Tierarzt (veterinario) zu gehen und sich über Einreisebestimmungen und die Zeitpunkte (wann Behandlungen notwendig werden) beraten zu lassen.
Wichtige Themen (temas importantes) sind hierbei unter Anderem:
– europäischer Impfausweis (Heimtierpass)
– Tollwutschutzimpfung, Katzenseuche, Katzenschnupfen
– Chip (ship)

– Entwurmung (desparasitación)

 

Mietwagen oder Privatfahrzeug

(coche de alquiler o vehículo privado)

Vergessen Sie nicht, rechtzeitig einen Mietwagen für Ihren Aufenthalt oder die ersten Tage (dias) bis Monate (meses) Ihrer Einwanderung zu buchen! Dies kann problemlos vorab online über verschiedene Mietwagenanbieter terminiert werden.

Möchten Sie bereits vor Einwanderung einen PKW auf Teneriffa kaufen (comprar), können wir Ihnen dazu unseren
„Fahrzeug-Besichtigungs-Service“ anbieten, mit welchem Sie kostspielige Mietwagenbuchungen einsparen (ahorrar) und damit stressfreier einwandern können. Auf unserer Startseite ( https://www.teneriffa-service.com/ ) finden Sie alle (todos) unsere günstigen Services.

 

Spanisch

(español)

Allerspätestens jetzt (ahora) sollten Sie (Usted) damit beginnen, sich mit der Landessprache (idioma nacional) auseinander zu setzen. Oftmals hören wir (nosotros), Spanisch sei garnicht so schwierig, das lerne man im Nu vor Ort. Sicher lernt man im täglichen Umgang jede Sprache am Besten, gerade Kindern (niños) fällt das bekanntlich spielerisch leicht. Allerdings, und da sprechen wir aus eigener Erfahrung, kommt man MIT Vorkenntnissen VIEL leichter hinein, als wenn man sich auf sein Glück (felicidad) verlässt. Auch Spanisch hat seine Tücken, insbesondere bei Verbkonjugationen und Vergangenheitsformen. Vorher (antes) zumindest einen Onlinekurs belegt und die Grundkenntnisse (Zahlen, Uhrzeit, Wochentage, Grundvokabular, Basisgrammatik) erlernt zu haben zahlt sich garantiert aus! Mit auch deshalb haben wir für Sie im Textdokument (documento de texto) dieser Teneriffa Auswandern Checkliste so manche interessante (interesante) Übersetzung (traducción) zum Vormerken eingepflegt.

 

Steuerberater

(asesor fiscal)

Wichtig (importante) wäre es nun wohl, sich nach einer künftigen asesores fiscales (Steuerberatungskanzlei) umzuschauen, ganz besonders wenn (si) Sie als Selbständige/r (autonomo) arbeiten (trabajar) möchten. Steuerberatung wird auf den Kanaren (Canarias) auch von vielen Gestorias (Allroundhilfe in Sachen Behörden) angeboten, oft auch in Ihrer Sprache. Auch manche Anwälte (abogados) übernehmen dies. Viele Büros (oficinas) übernehmen eine Vielzahl gemischter Büro-Tätigkeiten und sind (estan) nicht immer (siempre) eindeutig einzuordnen, werden dann überbegrifflich als „gestoria“ bezeichnet. Gerne geben wir Ihnen hierzu eine Empfehlung. Sollten Sie sich eigenhändig auf die Suche (busca) nach einem gestor (Berater) machen, sollten Sie auf jeden Falll darauf achten, dass das Büro ganzjährig aktiv bleibt, um keine unangenehmen Situationen aufgrund verpasster Fristen etc. zu verursachen. Bei einer kleinen 1-Personen-Gestoria sollte man nach der Steuernummer (NIE) fragen, ob also eine offizielle Tätigkeit erbracht wird und die Legimitation dazu vorliegt.
Ihre künftige Beratungsinstanz wird Sie sicherlich dann auch (tambien) darüber informieren, dass der erste (primero) Schritt die Beantragung (solicitud) einer NIE-Nummer ist.

 

Führerschein

(permiso de conducir)

Beantragen Sie am Besten gleich in Deutschland den 15 (quince) Jahre gültigen EU-Führerschein, welcher Ihnen auf Teneriffa alle paar Jahre die Rennerei zur erneuten Gesundheitsprüfung ersparen wird. Nach 15 Jahren beginnt (empeza) dann zwar diese Rennerei, doch bis (hasta) dahin fließt noch mucha agua (viel Wasser) den Teide hinab. Außerdem müssten Sie Ihren alten Führerschein ansonsten beim spanischen Straßenverkehrsamt (Trafico) registrieren lassen.
Allerdings ist es nicht zu empfehlen die vollen 15 Jahre mit diesem Führerschein zu fahren (conducir), ohne ihn zum spanischen Führerschein umschreiben zu lassen. Nach Erhalt der Residencia sollten Sie nur etwa 2 Jahre damit warten.
Sollten Sie noch keinen Führerschein besitzen, wäre es überlegenswert, Diesen auf Teneriffa zu machen (hacer), da das hier (aqui) preislich um das 2-3-Fache günstiger kommt, als beispielsweise in (en) Deutschland. Wenn auf Teneriffa die Sprachhürde einmal genommen ist (es) oder (o) ein landessprachlicher Fahrlehrer gefunden wurde (hier gibt es Fahrschulen, die genau damit werben), rückt das Ganze in greifbare Nähe.

 

Abmeldungen / Kündigungen

(Desregistra-ciones / terminaciones)

Kündigen (terminar) Sie rechtzeitig alle möglichen Instanzen bzw. melden Sie Diese ab! Bei Umzug (mudanza) ins Ausland können (puede) Sie von Sonderkündigungsrechten Gebrauch machen. Hier einige Beispiele (algunos ejemplos) mit Gültigkeit von Fall zu Fall:
– Versicherungen (seguros)
– Bankkonten (oft besser, dies erst spät von Teneriffa aus zu tun)
– Abonnements
– Mieten (Wenn der Vermieter einverstanden ist, dann suchen Sie freiwillig Nachmieter, um die Kündigungszeit drastisch zu verkürzen. Bedenken Sie auch, dass man in Spanien meist von Monat zu Monat vermietet und es keine 3-monatige Frist gibt. Die spanischen Vermieter wollen schnell vermieten!)
– Fahrzeuge (Wenn Sie das KFZ mit überführen, dann lassen Sie es noch so lange in Deutschland versichert angemeldet, bis die TÜV-Abnahme nach Ankunft erledigt und das KFZ umgemeldet ist. Wir können Ihnen einen Ummeldeservice vor Ort auf Teneriffa empfehlen.)
– Müllabfuhr (recogida de basuras)
– Stromliefervertrag: nicht vergessen, Schlusszählerstand vom Auszugstag notieren und dem Stromlieferanten mitteilen (kann oftmals auch online am Abreisetag erfolgen, was dann als Termin einzutragen wäre)
– Wohnadresse (Bestätigung der Gemeinde oder Stadt gut aufbewahren, da auf Teneriffa oft benötigt)
– Krankenversicherung (seguro de salud)
– Internet, Telefon (internet, teléfono)
– GEZ (möchte inzwischen „Beitragsservice“ genannt werden, gibt es hier nicht :))

 

Verkäufe

(ventas)

Denken Sie rechtzeitig (a tiempo) daran, Ihren überschüssigen Besitz loszuwerden, welcher nicht mit auf die Reise (viaje) gehen soll, denn die Kosten für Speditionstransporte können durch mitgeschleppten Kram explosiv ansteigen. Eine ideale Möglichkeit, Gebrauchtes loszuwerden, wäre zB. ein sogenannter Hausflohmarkt bzw. Garagenflohmarkt, welchen Sie vorher als Annonce ankündigen können. Praktisch alles was auf Teneriffa nicht zur Erstversorgung dient kann verkauft werden, egal ob Möbel (muebles), Fahrzeuge, Kinderspielzeug (juguetes de los niños) oder beispielsweise ein Navigationsgerät, welches nur (solo) eine deutsche Karte beinhaltet. Machen Sie zu Geld (dinero), was sonst nur unnötig beim Transport kosten würde! Sie erhalten auf Teneriffa ebenso alles, was (qué) man zum Leben braucht! In teuren Fachgeschäften, normalpreisigen Baumärkten und supergünstigen Schnäppchenmärkten bis hin zu An-und-Verkauf-Fundgruben (sogenannte rastros) ist auf der Insel (isla) inzwischen alles zu bekommen, was es auch auf europäischem Festland gibt, neu (nuevo) wie gebraucht (usado). Wandern Sie mit wenig Gepäck und dafür einem dickeren Finanzpolster aus!

 

Wohnungs-übergabe
(entrega de departamento)

falls Sie Mieter sind, sollten Sie sich rechtzeitig um Folgendes kümmern:
– Nachmietersuche (falls notwendig): Nachmieter können Ihnen beispielsweise die Küche (cocina) zu einem guten Preis (precio) abnehmen und akzeptieren oft auch bunt gestrichene Wände. Sie sparen sich viel Arbeit (trabajo), wenn Sie dem Vermieter die Nachmietersuche freundlich abnehmen und könnten im Gegenzug Ihre Kaution (depósito) umgehend zurückerhalten.
– rechtzeitig Absprache eines Wohnungsübergabetermins mit dem Vermieter (und ggfls. Nachmieter), und dann am Besten auch gleich über den möglichen Auszahlungszeitpunkt der Kaution sprechen (hablar).

 

Check
(control)

Sind nachfolgende Dokumente (documentos) vorhanden, aktuell und gültig?
– Personalausweis (tarjeta de identidad) und/oder Reisepass aller Reisenden
– Fotokopie (copia) des Personalausweises aller Reisenden
– wenn Sie mit Kindern auswandern: Schulabschlusszeugnisse, bei getrennt lebenden Eltern ggfls. Urteile zum Aufenthaltsbestimmungsrecht
– wenn Sie ein Fahrzeug mitnehmen: COC-Zertifikat, aktueller (actual) KFZ-Versicherungsschein, Bescheinigung des bisherigen Versicherers zur Übertragung der schadenfreien Jahre (años)
– wenn Sie mit Tieren reisen: europäischer Impfausweis (Heimtierpass)

 

Besorgungen
(compras)

In manchen Fällen (casos) macht es Sinn, gewisse Verbrauchsmaterialien vorzuhamstern und (y) bei der Auswanderung als Umzugsgut, weil (porque) diese Gegenstände dort von den Versandkosten her etwas teurer (más caro) zu beschaffen sein könnten:
– Autoteile (obwohl es auch hier Großlager gibt, über welche Autoteile zu guten Preisen zu bekommen sind)
– Technik/Material für den Job (Spezielles?)
– besondere Haushaltsgegenstände (Staubsaugerfilter)

 

Jugendamt

Sollten Sie vom Partner getrennt leben (vivir) und mit (con) gemeinsamen, minderjährigen oder anderweitig zu beaufsichtigenden Kindern auswandern wollen, so sollten Sie sich absichern, dass der Ex-Lebenspartner nichts (nada) dagegen hat und rechtzeitig in Kenntnis davon gesetzt wird, am besten schriftlich (Email oder Einschreiben als Nachweis).
Ratsam ist es in diesen (estos) Fällen auch, Gerichtsurteile und Beschlüsse zum Aufenthaltsbestimmungsrecht und Sorgerecht im Auswanderungsordner mitzuführen.

 

Dokumente und Unterlagen

(documentos y papeles)

Weitere sehr wichtige Unterlagen zum Mitführen im Auswanderungsordner sind:
– Kopie von jedem Personalausweis und/oder Reisepass jeder (cada) Person (persona)
– biometrische Passbilder jeder Person
– COC-Zertifikat, Versicherungsschein und KFZ-Papiere eines evtl. zu überführenden Fahrzeugs
– Nachweis über bisher erreichten Schadenfreiheitsrabatt Ihrer (su) Fahrzeug-Versicherung
– Gerichtsurteile und Beschlüsse zum Aufenthaltsbestimmungsrecht und Sorgerecht
– Kopie von (de) Schulabschlusszeugnissen des Kindes/der Kinder

 

Internet & Handy

(internet y móvil)

Am Besten bereits im Voraus kümmern Sie sich auch um die (la) Kommunikationsanbindung Ihrer neuen Unterkunft und ggfls. Ihres Handys. Viele (muchos) Dokumente werden Sie auch online nachreichen können oder müssen und sollten dementsprechend auf einen Onlinedienst zurückgreifen können. Denken Sie auch daran, evtl. einen Scanner (escáner) dafür zu brauchen. Überbrückungsweise setzen Sie sich einfach in einen der beiden (los dos) Flughäfen oder in irgend ein Café mit freiem Internetzugang. Fragen Sie auf Spanisch „Tiene Wi-Fi libre aqui?“ (Haben Sie hier freies Internet?)
Um auch im Haus (casa) selbst Internet zu erhalten, buchen (reservar) Sie einfach online den Tarif Ihrer Wahl beim Anbieter Ihrer Wahl und terminieren den Besuch des Technikers (el técnico) zum Anschluss dementsprechend.
Ebenso beim Mobiltelefon: informieren Sie sich vorher online, welche Anbieter welche Tarife bieten. Mobilfunk-Shops gibt es vor Ort ebenfalls genug (bastante).

 

Daten
(datos)

Sichern Sie wichtige und sensible Computer-Daten am Besten zusätzlich auf einem USB-Stick (memoria USB), welchen Sie im Handgepäck mitführen.

 

Packen
(empacar)

Möglicherweise müssen Sie während (mientras) Ihrer Auswanderungsvorbereitungen auf mehrere Gelegenheiten hin packen. Wandern Sie minimalistisch aus, oder nehmen Sie das halbe Haus (la casa media) mit? Je nachdem können folgende Optionen interessant werden:

Spedition (envio/despacho)
Sprechen Sie mindesten einige Monate im voraus mit Ihrer Wunschspedition! Erst recht, wenn Sie einen (uno) oder gar mehrere (varios) PKW mitnehmen. Umzugsgut, welches im PKW transportiert wird, ist zollfrei und kommt auf eine (una) separate schriftliche Packliste. Das Verschiffen eines großen PKW oder Transporters kann somit sehr (muy) rentabel sein. Das Fahrzeug muss auch (tambien) beladen fahrbereit bleiben! Evtl. müssen Sie eine Rampe reservieren (oft bei Industriegebäuden zu sehen, dort höflich nachfragen) oder beim Abschleppdienst/ADAC/Werkstatt eine Verladung terminieren.
Umzugsgut welches nicht (no) ins Fahrzeug passt, wird von der Spedition kubikmeterweise abgerechnet. Verpacken Sie dieses Umzugsgut in nummerierte Kartons bis max. 20kg und schreiben Sie Ihren Namen (nombre) sowie den Überbegriff des Inhalts darauf (zB. Karton #1, Geschirr, A. Meier). Vermerken Sie diese Inhalte zusätzlich in einer anderen separaten schriftlichen Packliste. Irgendwann vor Abholung müssen Sie dann Ihre Packliste(n) an die Spedition schicken. Daraufhin wird Ihr Umzugsgut zum vereinbarten Termin abgeholt.
Vorsicht, beim Einladen vor dem Haus kann es unvorhersehbar auch zu einer offiziellen Zollbeschau kommen! Achten Sie also darauf, sich an sämtliche Bestimmungen (reglamentos) zu halten und nichts Illegales einzupacken, wie zB. Waffen, hochversteuerbare Waren (Zigaretten, Alkohol, dem Washingtoner Artenschutzabkomen unterliegende Artikel), Lebensmittel (alimentos). Sie müssen zudem eine „Bestätigung“ schreiben (escribir) und verwahren, dass sich derlei illegale Waren nicht im Umzugsgut befinden. Drucken Sie außerdem die Packliste(n) aus und verwahren Diese im Auswanderungsordner!

Denken Sie auch daran, dass es sein kann, dass Sie die Spedition möglicherweise direkt bei Abholung vor Ort in bar bezahlen (pagar en efectivo) müssen, oder möglicherweise erst danach (después) innerhalb weniger Tage via Überweisung (transferencia).

Postweg
Durchaus könnte man auch überlegen, was vielleicht (acaso) als Paket verschickt werden kann, insbesondere, wenn die Spedition bereits da war und man vergessen hat, etwas Bestimmtes mitzugeben. Oder haben Sie Dinge (cosas), welche weit schneller als mit einer Spedition vor Ort ankommen sollten? Ein Vorteil gegenüber dem vergleichsweise zur Spedition weit höheren Versandpreis des Postweges ist nämlich dessen Schnelligkeit (rapidez). Etwa Arbeitsmittel für ein Geschäft, welches schnellstmöglich nach Ankunft (llegada) eröffnet werden soll, ein neu gekaufter Drucker oder wichtige Aktenordner könnten Beispiele hierfür sein. Nach rund 10 Tagen hat man seine Ware bei sich!

im Reisekoffer (Fluggepäck)
Wohnungen (apartamentos) und Häuser (casas) werden in Spanien oft (aber eben nicht immer) voll ausgestattet vermietet. Es könnte also auch sein, dass Ihnen bei Ankunft erst einmal die wichtigsten Untensilien fehlen. Paradebeispiele hierfür wären einfache Dinge wie Teller, Besteck, Töpfe, Dosenöffner, Tassen (tazas), Putztücher, Leuchtmittel, Handtücher, kl. Werkzeugset, etc.). Nehmen Sie also auf jeden Fall ein kleines (un poco) „Erstausrüstungs-Notfall-Set“ im Reisegepäck mit, wenn nötig. Ihr Stresslevel am Anreisetag wird es Ihnen zu 100% danken!
Ganz wichtig (neben Bargeld, Ausweisen, Flugtickets usw…): nehmen Sie im Handgepäck auch Ihren wichtigen Auswanderungsordner mit !

 

altes Bankkonto
(cuenta bancaria viejo)

Es ist ratsam das bisherige Bankkonto vorerst noch eine gewisse Weile lang zu behalten, um so manche Raten zu erhalten oder zu tilgen. Man sollte das alte Konto nach einer Auswanderung auf Teneriffa jedoch als Ausländerkonto weiterführen (auch bei Kinderkonten). Unbedingt (absolutamente) sollten Sie in diesem Zuge auch Ihrer bisherigen Bank Ihre künftige Wohnadresse (dirección residencial) auf Teneriffa mitteilen. Das selbe Spiel (juego) im Fall der Mastercard oder anderer Kreditkarten (tarjetas de crédito), sofern Diese nicht ohnehin über die Hausbank abgewickelt werden.

 

Einwohner-meldeamt
(oficina de registro bzw. ayuntamiento)

Melden (avisar) Sie Ihren Wohnort frühestmöglichst beim Einwohnermeldeamt auf Termin „x“ zum Umzugsdatum (fecha de mudanza) ab. Auch die Spedition benötigt Ihre Wohnortabmeldung frühestmöglichst, insbesondere wenn es um Umzugsgut und ein zu überführendes KFZ und die (la) damit verbundenen Formalitäten geht (sofern die Spedition den Meldeservice beim dt. Konsulat in Teneriffa übernimmt, damit die Einfuhrsteuern entfallen können).
Sie haben beim deutschen Einwohnermeldeamt keinerlei Verpflichtung anzugeben, wohin es ins Ausland geht! Auch mehrere Wohnorte gleichzeitig (simultáneamente) innerhalb der EU sind machbar und erlaubt (permitido). Die deutsche Abmeldebescheinigung in jedem Fall gut (bien) aufbewahren (im Auswanderungsordner), denn man braucht diese evtl. auch bei manchen anderen (otras) Angelegenheiten bei (de) deutschen Auslandsvertretungen.

 

Mitteilung an

Ex-Partner

(mensaje a

ex pareja)

Sofern Sie als (de) getrennt Lebende/r mit einem oder mehreren Kindern unter 18 Jahren auswandern, müssen Sie dem anderen Elternteil mitteilen, dass (que) und wohin (adonde) Sie auswandern und auf deren Zustimmung hoffen. Machen (hacer) Sie diese (este) Mitteilung rechtzeitig und nachweisbar als E-Mail (correo electrónico) mit Empfangsbestätigung, Einschreiben oder gespeicherter SMS. Wenn (si) vom (de) anderen Elternteil nicht rechtzeitig Einwände folgen, sind Sie für den Moment abgesichert. Allerdings kann der Eltenerteil auch jederzeit widerrufen. Am besten klären Sie anwaltlich, was der richtige Schritt ist. Oftmals wird dem Kind ab 15 (quince) oder 16 (dieciseis) ein entscheidendes Mitspracherecht zugesprochen. Wenn zudem Nachweise vorliegen, welche die Versorgung sichern (Einkommen, Wohnraum, Kapital) kann man Ihnen nicht mehr all zu leicht (facil) Steine in den Weg (camino) legen.

 

Schule

(escuela)

Melden Sie (Usted) schulpflichtige Kinder zu gegebenem Zeitpunkt von der Schule ab. Optimalerweise erkundigen Sie sich vorher, in welchem Ort/Nachbarort (lugar/lugar vecina) auf Teneriffa die Kinder zu Schule gehen werden.

 

Postnachsende-auftrag

Eventuell kann es (lo) wichtig sein, dass Sie sich pünktlich nach Ihrem Umzug Ihre Hauspost (correo) an die neue (nuevo) Wohnadresse auf Teneriffa umleiten lassen. Hierzu (a esto) dient ein Nachsendeauftrag, welchen Sie auch bequem (cómodo) online einrichten lassen können, am besten schon 1-2 Wochen (una o dos semanas) vor Ihrem Umzugstermin.

 

Bargeld

(dinero en efectivo)

Unsere Infos zu diesem brisanten Punkt beziehen sich auf den bisherigen Stand vor 2018 und könnten inzwischen bereits überholt sein, sollten also in jedem Fall nochmals überprüft werden, worauf wir ausdrücklich hinweisen!
Bis zu 3000€/Jahr können steuerfrei (libre de impuestos) eingeführt werden. Die Mitführung von max. 9.999,99€ pro Person ist erlaubt, ohne das Geld beim Zoll (aduana) deklarieren zu müssen. Bei der Berechnung, ob der Schwellenwert von 10.000,- Euro (euro) erreicht/überschritten wird, ist (es) der Gesamtwert der von einer (una) Person mitgeführten Barmittel maßgebend.

am
__.__.____

um
__Uhr__

Abreisetag

(dia de salida)

Pflegen Sie den Abreisetermin (cita de salida) als sichtbares Ziel mit Uhrzeit (hora del día) hier (aqui) in der Teneriffa Auswandern Checkliste ein, und falls Sie parallel auch einen Terminplaner benutzen, so auch in Diesen.
Falls Sie einen Flughafenzubringerservice nutzen, so gehören auch solche Termine/Ereignisse mit Uhrzeit eingetragen. Halten Sie dann auch die Bezahlung (pago) für (por) den Zubringerservice (am Besten in bar) bereit.
Falls Tiere mitreisen, sollte deren Reiseverpflegung (es gibt zB. auslaufsichere Reisenäpfe) sichergestellt sein oder wenigstens das eine oder andere Leckerli mit „an Bord“ sein. Die trockene Luft (aire) im Flugzeug (avión) kann bei Tieren schnell hohen Durst (sed) verursachen, was zu allermindest mit Nassfutter ausgeglichen werden sollte. An heissen Tagen (días calurosos) könnte auch ein batteribetriebener Handpropeller zum Kühlen sinnvoll sein. Im Tierfachgeschäft erhalten Sie sicherlich einige tolle Tipps für eine Reise mit Tieren. (En la tienda de mascotas seguramente obtendrá algunos buenos consejos para un viaje con animales.)

Vergessen Sie ggfls. auch nicht, die Schlüssel (las llaves) der alten Mietimmobilie beim Vermieter abzugeben.

Priorität
(prioridad)

nach Ankunft auf Teneriffa zu erledigen
(hacer después de su llegada a Tenerife)

Step 1
(paso 1)

Einwohner-meldeamt der Gemeinde
(oficina de registro de comunidad)

Das Erste (El primero) was Sie als Einwanderer an Behördengängen erledigen müssen (spätestens innerhalb 3 Monaten) ist die Eintragung (empadronamiento) im Einwohnermelderegister, also die Beantragung des „Certificado de Empadronamiento“ beim Rathaus (Ayuntamiento) der Gemeinde (comunidad), in der Sie nun wohnen (vivir). Dazu braucht es meist keine Terminvereinbarung. Gehen Sie einfach zu den Öffnungszeiten hin, ziehen im Eingangsbereich eine Wartenummer und warten Sie, bis Sie an der Reihe sind. Solche „Kunden-Nummern-Zählsysteme“ gibt es in Spanien übrigens an jeder Ecke (esquina), zB. im Baumarkt, beim Postamt (oficina de correos) oder im Wartebereich des Webshops. Jedenfalls, bringen Sie zur Beantragung (solicitud) des Empadronamiento unbedingt folgende Unterlagen mit:
– Personalausweis aller zu meldenden (im Haushalt lebenden) Personen sowie Kopien aller Personalausweise
– alle volljährigen Personen des Haushalts persönlich zwecks Unterschrift (firma)
– Originale und Kopien der NIE-Nummer-Dokumente aller volljährigen Personen des Haushalts
– Original und Kopie des Mietvertrags oder Kaufvertrags der Immobilie in der Sie wohnen

Nach Abschluss des Beantragungsvorgangs erhalten Sie dann (después) zumindest schon einmal die Kopie des Antrags. Entweder wird Ihnen nach etwa 10-15 Tagen (después de unos 10-15 días) dann das originale Empadronamiento per Post zugehen oder Sie müssen nochmals zur selben Stelle, um das Empadronamiento persönlich abzuholen. Bringen Sie bei Abholung erneut Ausweis und NIE-Nummer-Dokument mit.

Sollten Sie eine Spedition beauftragt haben, kann es sein, dass Diese für Sie die Zollabwicklung übernimmt (Gebühr erfragen!). Die Spedition benötigt zur Zollabwicklung zwecks Einfuhrsteuernachlass ebenfalls das Empadronamiento oder zumindest die Kopie des Antrags.

Step 2

neues Bankkonto
(nueva cuenta bancaria)

Selbstverständlich gilt es auch, umgehend nach Einwanderung auf Teneriffa ein Konto bei einer dortigen Bank zu eröffnen (abrir), natürlich (por supuesto) unter Angabe des künftigen Wohnortes auf der Insel. Wenige Banken bieten ein kostenloses (gratuito) Girokonto, teils ab einem gewissen Betrag monatlicher Einkünfte. Sobald man später dann im Besitz (propiedad) der Residencia ist, kann man sein Bankkonto auf ein kostengünstigeres Residentenkonto umstellen lassen.

Step 3

Gewerbe-anmeldung & Sozial-versicherung

(registro de comercio & seguridad social)

Wenn Sie eine Tätigkeit als Angestellter (empleado) annehmen werden, wird Ihnen naturgemäß viel (mucho) an Behördengängen erspart bleiben, nicht nur auf Teneriffa. Um hier als Selbstständiger (autonomo) ein Gewerbe zu betreiben, empfiehlt sich daher (wie in andern Ländern auch) ein ortsansässiges Steuerberatungsbüro zu konsultieren, welches dann zur Gewerbeanmeldung die für Sie nötigen Schritte beim Finanzamt (oficina de fiscales) und der Sozialversicherung (seguridad social) in die Wege leiten wird. Gerne empfehlen wir Ihnen ein solches Beraterbüro! Weiteres dazu auch in den vorigen Erklärungen zum Punkt „Steuerberatung“ (siehe oben unter „To Do´s in der alten Heimat).
Das Beraterbüro kann Ihren Gang zum Finanzamt erheblich erleichtern, indem es den Termin (cita) dafür ansetzt und Ihnen die Papiere (papeles) für diesen Termin zukommen lässt, welche Sie dann dem Sicherheitsbeamten am Eingang (entrada) nur noch ausgedruckt vorzuzeigen brauchen, damit er Ihnen den Weg zur/m zuständigen Bearbeiter/in zeigt. Die dort erhaltenen Papiere widerum legen Sie bitte (por favor) umgehend beim Steuerbüro vor bzw. scannen sie und schicken (enviar) Diese online. Weitere Schritte sind sicherlich individuell zu betrachten und würden Ihnen dann auch sicherlich genauestens erklärt werden…
Ihre Steuererklärung (Belege aller Ein- und Ausgaben) müssen Sie dann quartalsweise oder monatlich (mensual) abgeben, damit das Steuerbüro letztlich eine jährliche (anualmente) Gesamtabrechnung erstellt. Achten Sie sobald es möglich ist darauf, dass alle absetzungsfähigen Rechnungen (billetes) und Belege unbedingt Ihren Namen, Ihre neue Adresse (dirección) sowie Ihre NIE-Nummer beinhalten (selbst Belege aus dem Kaufhaus), damit sie auch anerkannt werden. Ansonsten sagt Ihnen das spanische Finanzamt, dass die Rechnung ja sonst wo her stammen könnte. Also, auch im Baumarkt oder beim Einkauf wo auch immer besser sich gleich als registrierten Kunden (cliente) anlegen lassen (das macht man hier gerne für Sie) und die NIE-Nummer mit angeben, welche dann auch auf der seperaten Din-A4-Rechnung steht, die Sie dann zusätzlich zum Kassenbon erhalten werden.

Interessant zu wissen (conocer) ist, dass Selbstständige monatlich anfangs sehr günstig in die Sozialversicherungen einzahlen: im 1. Jahr ca. 60€, im 2. Jahr ca. 120€, im 3. Jahr 270€. Dabei kann versucht werden, eigene Kinder kostenlos mit in die Sozialversicherung hinein zu bekommen, was allerdings deren Residencia voraussetzt, was widerum eine Krankenversicherung voraussetzt. Dies ist eines der typisch (típico) kanarischen Beispiele, wo sich die Katze (el gato) selbst in den Schwanz beist. Abhilfe schaftt es hier, die eigenen Kinder für diesen Zweck zunächst privat bei einer günstigen Privatkrankenverischerung (schon ab 25€/Monat) vorzuversichern, um an die Residencia für das Kind zu gelangen, um letztlich das Kind/die Kinder dann kostenlos mit in die Sozialversicherung hinein zu bekommen. Hier heist es konsequent dran zu bleiben oder ein Beraterbüro mit dieser Aufgabe (tarea) zu betrauen.

Wichtig ist auch, dass Sie bald (pronto) zum für Sie zuständigen Gesundheitszentrum (centro de salud) gehen, um die Krankenversichertenkarte (tarjeta sanitaria) zu erhalten, mit welcher Sie dann zum Arzt (médico) gehen können. Bringen Sie dabei für alle betroffenen Personen jeweils folgende (siguiente) Unterlagen mit:
– „Vorab-Bescheinigung“ (resolucion sobre reconocimiento de alta) der Sozialversicherung (seguridad social), welche Sie voraussichtlich von Ihrem Steuerberatungsbüro erhalten, welches die Gewerbeanmeldung für Sie durchgeführt hat
– Empadronamiento
– NIE-Nummer-Dolkument
– Personalausweis

 

bisherige Versicher-ungen
(seguros anterior)

Vergessen (olvidar) Sie nach der Anmeldung Ihres Gewerbes oder der Annahme einer selbständigen Tätigkeit ggfls. nicht, Ihre bisherige Privatkrankenversicherung und sonstigen Versicherungen, welche nun überflüssig (innecesario) geworden sind, zu kündigen (terminar), um unnötige Kosten (costos) zu vermeiden. Hierzu könnten auch die KFZ-versicherung (seguro de automóvil), eine ortsgebunde Hausrat- oder Ihre längst in Vergessenheit geratene Haftpflichtversicherung gehören.

 

Fahrzeug, Auto
(automóvil, coche)

Auch einen zuverlässigen Fahrzeuganmeldeservice können wir (nosotros) Ihnen hier auf Teneriffa wärmstens empfehlen (recomendar). Sie bekommen hierbei eine Rundumversorgung, ohne sich um Weiteres kümmern zu müssen. Auch Ihr aus der Heimat mitgebrachtes Fahrzeug wird problemlos angemeldet, sofern Sie es mindestens (como mínimo) 6 Monate besitzen. Sie benötigen für (para) die Fahrzeug-Um- und Anmeldung des mitgebrachten Fahrzeugs folgende Fahrzeugpapiere:
– Fahrzeugpapiere
– COC-Papiere
– bisherige Versicherungsbestätigung über die schadenfreien Jahre (falls gewünscht)
Sobald Ihr Fahrzeug mit der Spedition eintrifft können (poder) dann die Schritte des Serviceleisters erfolgen. Hierbei wird eine vollständige (completo) Abnahme (Vollabnahme) beim kanarischen TÜV (ITV) für ca. 100-120€ fällig. Dann folgen das Ausstellen der neuen Zulassungen (ca. 2-3 Wochen), dann das Finanzamt, die Gemeinde und das Straßenverkehrsamt. Wie gesagt ist hierfür der Serviceleister sehr zu empfehlen, weil (porque) unter seiner Organisation sämtliche Schritte nacheinander ablaufen und Sie immer (siempre) rechtzeitig über Ihre „To-Dos“ und Termine informiert werden. Warum (¿Por qué) also nicht ein wenig Stress (estrés) einsparen und sich diesen Klotz am Bein (pierna) vom Profi abnehmen lassen?

Sollten Sie sich ganz ohne (sin) Servicedienstleister an die steuerlich Um- und Anmeldung Ihres mitgebrachten Fahrzeugs wagen, so gilt das mit (con) Tempo zu tun! Vom Tag des Anlegens der Fähre (das exakte Einfuhrdatum zählt) haben Sie nur 6 Wochen Zeit für die gesamte Um- und Anmeldung!

Wenn Sie einen PKW vor Ort kaufen möchten, empfehlen (recomendar) wir den Weg zum Neu- oder Gebrauchtwagenhändler (vendedores de coches nuevos o usados), um hier ohne ausreichende Spanischkenntnisse unnötige Komplikationen mit Privatverkäufern (vendedores privado) zu vermeiden. Der Händler wird die Ummeldungen (Besitzer, Steuer) für Sie gegen eine Servicegebühr vornehmen und gibt obendrein auf das Farzeug in der Regel eine Garantie (garantía) von 12 Monaten. Um die Fahrzeug-Versicherung müssen Sie sich jedoch selbst kümmern (siehe kommender Punkt unterhalb).

Möchten Sie bereits vor Einwanderung einen PKW auf Teneriffa kaufen, können wir Ihnen dazu unseren
„Fahrzeug-Besichtigungs-Service“ anbieten, mit welchem Sie kostspielige Mietwagenbuchungen einsparen und damit stressfreier einwandern können.

 

Fahrzeug-
Versicherung

(seguro de automóvil)

Die „seguro de automovil“ können Sie hier für Ihr erworbenes oder mitgebrachtes Fahrzeug zu gwohnten Konditionen bei typischen (auch deutschsprachigen) Versicherungsbüros wie zB. „Schippers“ und Anderen oder auch bei Direktversicherungen via Telefon (zB. „Liberty Seguros“ oder „Linea Directa“ und Anderen) bekommen. Solche Anbieter sind (estan, son) sicherlich in jedem Anzeigenblatt oder via Websuche zu finden. Dabei wird der bisher erreichte Schadenfreiheitsrabatt normalerweise (normalmente) angerechnet, wenn Sie einen Nachweis (prueba) Ihrer alten (viejo) Versicherung vorlegen.

 

erste Investitionen
(primeras inversiónes)

Folgendes empfehlen (recomendar) wir Ihnen, baldmöglichst nach Ankunft (llegada) zu erwerben, entweder neu oder vll. auch gebraucht über typische Kleinanzeigenportale wie zB. milanuncios.es und Andere:
– Navigationsgerät (Sie werden dankbar sein!)
– Drucker-Kopierer-Scanner (typisches Kombigerät, für Vielerlei Gelegenheiten benötigt)
– eine spanische Handynummer (Prepaid oder Vertrag bei Mobilshops an jeder Ecke)
– eine Waschmaschine (sofern in der neuen Unterkunft nicht bereits enthalten)
– eine „Hand-Wasserpumpe“ (zum Aufsetzen auf große Plastikwasserflaschen, günstig zB. bei jedem Asia-Markt)
– Sonnencreme (crema bronceadora)
In sogenannten „rastros“ (Gebrauchtwarenshops) erhalten Sie viele gebrauchte Möbel (muebles), darunter so manches Schnäppchen. Auch Bettgestelle, Elektroartikel oder Kleidung (ropa) sind dort zu ergattern. Dennoch finden Sie auf Teneriffa auch gewohnte Einkaufsmöglichkeiten für Neuwaren, angefangen von Ikea über Mediamarkt bis hin zu Lidl & Co…

 

Kinder
(niños)

Sollten Sie schulpflichtige Kinder bis 16 Jahren haben, müssen Sie Diese zur Schule (escuela) schicken. Schulen gibt es in nahezu jeder (cada) größeren Gemeinde. Dazu gehen Sie als Deutsche mit dem letzten Schulzeugnis und dessen Kopie zum (al) deutschen Konsulat in Puerto de la Cruz und lassen die Kopie beglaubigen (Kostenpunkt ca 10€). Mit dieser Kopie geht es nun zum Schulamt (autoridad escolar) in die Hauptstadt von Teneriffa, also nach Santa Cruz. Dort stellen Sie einen Antrag auf einen Schulplatz. Anhand des Zeugnisses und der evtl. bereits abgeschlossenen Klasse wird dann die künftige Klassenstufe bestimmt. Mitzubringen sind die Personalausweise und N.I.E.-Nummer-Dokumente, sowohl vom Kind als auch von mind. einem Erziehungsberechtigten. Sobald der Antrag gestellt und abgestempelt wurde, geht es weiter zur gewünschten Schule, am Besten gleich anschließend (seguidamente). Dorthin gehen Sie zu den Öffnungszeiten (horas de apertura) des Sekretariats und bekommen (obtener, recibir) erneut einen Antrag, den Sie am besten zuhause (a casa, en casa, domicilado) in aller Ruhe ausfüllen (rellenar). Sobald Sie den Antrag abgegeben haben, geht Alles seinen Weg, und der Nachwuchs darf hier bald oder fast schon sofort (ahora) zur Schule gehen.
Sollte Ihr „Kind“ eine Ausbildung (formación profesional) beginnen wollen (querer, desear), müssen (necesitar, tener que) Sie dazu ebenfalls einen Schulplatz beantragen, da es kein duales/betriebliches Ausbildungssystem gibt. Die Ausbildungsdauer hier beträgt meist 2 Jahre.
Übrigens: eine weitere und völlig andere (otra) Bildungsmöglichkeit wäre es, einen Fernkurs (curso por correspondencia) zu belegen, etwa um das Abitur nachzuholen oder einen anderen Bildungsgrad zu erreichen. Hierbei kann es jedoch sein, dass die Prüfung (examen) im Heimatland abgelegt werden muss, je nach Kurs.

 

Übersetzungen

& Beglaubigung
(traducciones

y atestación)

Wenn Ihr Herkunftsland Deutschland ist, so sind Übersetzungen und Beglaubigungen beim Konsulat von Deutschland in Puerto de la Cruz möglich, was unterschiedliche Gebühren (cuotas) kostet. Übersetzungen an sich sind auch (tambien) ab ca. 20€/Seite bei typischen Gestorias und Übersetzungsbüros zu bekommen. Übersetzungen und Beglaubigungen können für Verschiedenes nötig werden, wie etwa die Schulanmeldung eines Kindes unter 18 Jahren (Beglaubigung des letzten Zeugnisses notwendig) oder evtl. (quizás, eventualmente) für die Klärung von Sorgerechtsfragen, dann möglicherweise (quizás, posiblemente) als Gerichtsurteil mit Haager Apostille.

 

Residencia
(zu deutsch „Ansässigkeit“)

Um sich auf Teneriffa als Resident (überwiegender Wohnsitz auf Teneriffa) in das Registro Civil eintragen zu lassen und somit die Residencia (permiso de residencia bzw. certificado de registro de ciudadano de la union = dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung als ansässiger Resident) zu erhalten, müssen Sie dafür um einen Erst-Termin bei der für Ihren Wohnort zuständigen Policia Nacional bitten (pedir). Fragen (preguntar) Sie einfach höflich bei der Pforte der Policia Nacional nach einem Termin für die Beantragung der Residencia. Womöglich wird man Ihnen nur eine E-Mailadresse aushändigen, womit Sie nochmals selbst Kontakt (contacto) zur Terminherstellung aufnehmen sollen. Sicherlich können Sie nun versuchen bereits zu diesem Erst-Termin alle Ihnen (pro antragstellender Person) zur Verfügung stehenden Unterlagen in Original und Kopie mitzubringen, doch seien Sie sich gewiss, dass es für die Beantragung der Residencia erfahrungsgemäß sicherlich mehrerer Terminanläufe bedarf. Bewahren Sie Geduld (paciencia)! Nicht unwichtig ist unserer Erfahrung nach ein gepflegtes Auftreten und ein höfliches und aufmerksames Verhalten. Sie helfen beschleunigend mit, wenn Sie alle (todos) Unterlagen sortiert und möglichst pro Person eine eigene Klarsichthülle angelegt haben.
Bei Ihrem Erst-Termin wird man Ihnen dann womöglich erst einmal einen Weblink geben, wo Sie Ihr gewünschtes Antrags-Dokument (auch Mehrere) auswählen und zur Bezahlung (pago) vormerken können. Drucken Sie sich das dabei generierte Dokument (oder mehrere Dokumente bei mehreren Antragstellern) aus, gehen zu Ihrer Bank und entrichten Sie die dabei anfallenden, geringfügigen Gebühren (10-15€ pro Residencia-Antragsteller). Den Beleg für die Bezahlung erhalten Sie dabei von der Bank, was Sie widerum bei Ihrem zweiten (segundo) Besuch bei der Policia Nacional vorweisen müssen. Sollten Sie hierbei diese Belege und auch alle weiteren Dokumente einschließlich biometrischer Passbilder (1 pro Antragsteller) vorweisen können, könnte es durchaus sein, dass Sie bereits bei diesem Zweit-Termin Ihre Residencia erhalten. Es hängt viel davon ab, wie gut (bien) Sie alles vorbereiten und mitwirken. Versetzen Sie sich bitte auch in die Lage der Beamten, welche es sicherlich schon oft (a menudo) genug schwer hatten, nicht Spanisch sprechenden Personen klar zu machen, welche (quales) Unterlagen noch fehlen oder sich mit Deren Unwillen oder u. U. auch negativem Verhalten auseinandersetzen mussten. Sie haben von vorne herein Pluspunkte inne, wenn Sie es den Beamten einfach machen und möglichst einen Dolmetscher (intérprete) dabei haben.
Auf jeden Fall müssen Sie zur Beantragung der Residencia neben der Vorab-Bezahlung aller Gebühren, einem gültigen Ausweisdokument und des Empadronamiento noch Weiteres vorweisen können. Hierzu zählen insbesondere Einkommens- oder Vermögensnachweise. Diese können die Form eines gültigen Arbeitsvertrages (contrato de trabajo) oder einer gewisse Menge Bargelds pro Familienmitglied (Richtwert 5000€ pro Person) auf einem spanischen Konto haben. Mitunter genügt auch eine gültige (válido) Krankenversicherung. Ist man Selbständiger, kann auch das ausreichen, sofern man bei Hacienda und Seguridad Social angemeldet ist.
Übrigens (por lo demás): gleichzeitig kann zur Residencia auch die NIE-Nummer beantragt werden, wobei ebenfalls geringfügige Gebühren (ca. 10€) entstehen. Weitaus besser wäre natürlich, wenn Sie Ihre NIE-Nummer bereits im Heimatland beantragt haben, zumindest für sich selbst. Für Ihre minderjährigen Kinder hingegen könnten Sie auch erst jetzt (im Zuge der Beantragung Ihrer Residencia) auch deren NIE mit-beantragen, was keine Probleme verursacht.
Wenn Sie sich die eigenhändige Durchführung der Beantragung Ihrer Residencia nicht (no) zutrauen und auch nicht über ausreichende Spanischkenntnisse verfügen, ist das Hinzuziehen eines Einwanderungsberaters / Dolmetschers angezeigt, wofür wir Ihnen sehr gerne Empfehlungen (recomendaciónes) abgeben können.
Sobald man im Besitz der Residencia ist, kann man nun sein Bankkonto auf ein kostengünstigeres Residentenkonto umstellen lassen.

 

Katzen und Hunde
(gatos y perros)

Sollten Sie mit Tieren (animales) ausgewandert sein, welche ganz oder teilweise helles Fell besitzen, sollten Sie evtl. Sonnenschutz bereit haben und um die Gefahr (peligro) der hier allseits bekannten „verbrannten Ohren“ bei Haustieren (mascotas), vor Allem bei Hunden und Katzen wissen. Der auf den Kanaren hohe UV-Wert bereitet manchen Freigängern gesundheitliche Problem in Form von akutem Sonnenbrand (quemadura del sol) auf den Ohren (orejas), was sich bis zum Hautkrebs ausweiten kann. Wenn Sie also ein entsprechendes Tier halten, wäre es unter Umständen ratsam, mit einem Tierarzt (veterinario) darüber zu sprechen (hablar) oder das Tier zumindest täglich oder eben an allen sonnigen Tagen mit UV-Schutz an der Problemzone zu versorgen. Regelmäßig den Bereich der Ohren zu inspizieren wäre das Mindeste, was Sie bei betroffenen Tieren tun sollten.

 

Adressangabe online (declaración de la dirección en línea)

Falls Sie Webseitenbetreiber sind, wäre es nun an der Zeit (tiempo), dort (allí) die Adresse in Impressum, AGB und Datenschutzerklärung zu ändern, um rechtliche Probleme (problemas) zu verhindern. Es werden noch einige weitere (algunos más) Änderungen auf Ihrer Webseite notwendig sein. Dazu gleich mehr (más) im nachfolgenden Punkt. Auch bei anderen wichtigen Verbindungen, welche Sie beibehalten möchten, sollten Sie nun Ihre neue Wohnadresse angeben, wie zB. bei Banken (bancos), Versicherungen, Onlinedienstleistern, Bekannten (conocidos) und Verwandten (pariente) etc…

 

rechtliche Angaben online

(información legal en línea)

Insbesondere, aber nicht nur in diesem Punkt, gilt:
Alle unsere Angaben und Tips geben wir ohne Garantie auf Richtigkeit und somit unter Vorbehalt. Informieren Sie sich besser nochmals bei einem fachkundigen Anwalt (abogado) zur derzeitigen Sachlage!
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Wenn Sie Webseitenbetreiber sind, kennen Sie das (eso) ja schon aus der Heimat: alles muss pingelig genau und nach genormten Standards eingehalten werden, um keine Abmahnung oder anderen rechtlichen Trouble zu riskieren. Dazu ein passendes Sprichwort (adagio): „Die Deutschen haben die Bürokratie erfunden, doch die Spanier haben sie perfektioniert.“ Trefflicher kann man es wohl nicht ausdrücken! Sie müssen in Spanien (España) erst recht (!) darauf achten, sich auf rechtlich sicherem (seguramente) Boden zu bewegen. Insbesondere Ihre Datenschutzerklärung muss von auf spanischem Boden erfahrenen Rechtspflegern angepasst werden! Auch wir haben das beherzigt, die Kosten getragen und können damit weit ruhiger schlafen (dormir).
Sollte Ihre Kundschaft (clientela) vorwiegend aus dem deutschsprachigen DACH-Raum aus Deutschland, Österreich, Schweiz (Alemania, Austria, Suiza) kommen, können Sie Ihre AGB sicherlich in Deutsch (alemán) abdrucken. Es ist jedoch kein Fehler (falta), diese AGB noch einmal darunter in Spanisch (español) abzudrucken oder eine Übersetzungsfunktion in die Webseite zu implementieren. Das Impressum und insbesonders die Datenschutzerklärung sollten jedoch lückendicht sein und die hiesigen Normen einhalten.

 

Reisepass
(pasaporte)

Laut unseren Informationen (información) ist es ratsam bis wichtig (spätestens sobald Sie sich eingelebt haben), dass Sie den eingetragenen Wohnort im Reisepass bei der zuständigen Auslandsvertretung (Konsulat) korrigieren lassen. Dafür benötigen Sie voraussichtlich die Wohnortabmeldebescheinigung aus der Heimat, das Empadronamiento, Ihre Geburtsurkunde (certificado de nacimiento) und ggfls. Ihren Staatsangehörigkeitsausweis bzw. Ihre Einbürgerungsurkunde.

Das war unsere große Teneriffa Auswandern Checkliste. Wir hoffen, Ihnen mit diesem Gratisservice eine möglichst reibungsfreie Aus-und-Einwanderung zu ermöglichen und bereits jetzt ein entscheidendes Stück weit bei der Realisierung Ihres großen Traums weitergeholfen zu haben. Vergessen Sie uns auch nicht, sobald Sie einmal hier auf der schönen Insel ansässig geworden sind! Sicherlich kann Ihnen dann der eine oder andere Service von uns, wie etwa der „Shopping-https://www.teneriffa-service.com/shopping-service/Service“ oder auch der „Sitting-Service“, eine weitere große Hilfe werden. Alle unsere Services finden Sie wie gewohnt gleich auf der Startseite von https://www.teneriffa-service.com/.
Wir wünschen alles Gute für Ihre Auswanderung!
Ihr Team vom Tene-Service

Teneriffa Auswandern Checkliste © 2018 by www.teneriffa-service.http://www.teneriffa-service.com/com unter Ausschluss jeglicher Haftung auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität.
(lista de verificación de emigración de Tenerife © 2018 por www.teneriffa-service.com excluyendo cualquier responsabilidad por exactitud, integridad y puntualidad.)